Der Mann, der Frauen anzieht von Fran Henz - Rezension

06:00

"Der Mann, der Frauen anzieht" ist der erste Teil der neuen Liebesroman-Trilogie von Fran Henz.

Kurzbeschreibung:
Nach einem One-Night-Stand verliebt sich die blutjunge Krankenschwester Conny Hals über Kopf in den ebenso attraktiven wie abgebrühten Designer Nick Bandier. Sie kann ihr Glück kaum fassen, als er sie in einer Blitzaktion bittet seine Frau zu werden. Keine 24 Stunden später muss Madame Bandier allerdings erkennen, dass ihr Mann sie nicht aus Liebe, sondern aus reiner Berechnung geheiratet hat. Ihre Welt bricht in Stücke, dennoch versucht sie sich in seinem Universum zu behaupten und kämpft mit fairen und weniger fairen Mitteln um sein Herz …

Ein heiterer Liebesroman aus dem modisch katastrophalsten Jahrzehnt des zwanzigsten Jahrhunderts, in dem es weder Smartphone noch Internet oder Facebook gab, dafür aber Vokuhila, Schulterpolster und Karottenhosen: den schrillen 80ern.

Der erste, in sich abgeschlossene Band über die Familie Bandier. Die Bücher sind durch vorangehende Ereignisse und wiederkehrende Personen verbunden. Es ist empfehlenswert, sie in der richtigen Reihenfolge zu lesen.

1 - Der Mann, der Frauen anzieht
2 - Schatten der Vergangenheit
3 - Liebe à la carte (Mai 2018)

Meinung:
Das Cover sticht durch die rote Farbe schon sehr ins Auge und passt durch die Eifeltürme und die Frau im weißen Kleid perfekt zu der Story.
Ich war sehr gespannt auf die Story, da mir der Klappentext schon sehr gefallen hat und mich neugierig gemacht hat.
Ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Conny und Nick wurden von der Autorin wunderbar ausgearbeitet und beschrieben, wodurch man sie sich bildlich sehr gut vorstellen konnte. Vor allem den inneren Zwiespalt der beiden und die falschen Interpretationen waren sehr beeindruckend. Im letzten Teil des Romans wurde es dann noch richtig gefühlvoll und romantisch und am liebsten hätte ich noch ewig weiter gelesen.
Jetzt bin ich auf den zweiten Teil der Reihe gespannt und hoffe hier auf ein Wiedersehen mit Conny und Nick.

Fazit:
Humorvolle, aber auch dramatische Liebesgeschichte, die mich bewegt hat. Kann sie nur empfehlen.

Weiter Informationen zur Autorin findet ihr auf ihrer Homepage und auf Facebook.

0 Kommentare

Blog-Archiv

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *